Unsere zweite Generation von WordPress Themes

Wie im letzten Beitrag von mir erwähnt, liegt unser Fokus derzeit wieder mehr auf Theme Ebene. Wir arbeiten an einer Reihe von neuen Themes, welche alle noch im Jahr 2020 erscheinen sollen. Ich nenne diese unsere zweite Generation von WordPress Themes 🙂

Die erste Generation (MVT)

Zum Start von GermanThemes lag mein Hauptaugenmerk ganz klar auf unseren Blocks. Die Entwicklung dieser hat einfach sehr viel Zeit in Anspruch genommen.

Die Themes hingegen waren sehr abgespeckt. Es war besser, erst einmal relativ simple Designs anzubieten. Dadurch blieb mehr Zeit für andere Dinge zum Launch und wir konnten anhand des Feebacks sehen, welche Features wirklich benötigt werden.

Außerdem war die Zukunft von Themes mit Gutenberg noch sehr unklar. Alle meine Gedanken zu dieser Vorgehensweise könnt ihr in meinem Beitrag zu Minimum Viable Themes nachlesen.

Inzwischen ist fast ein Jahr vergangen.

Unser neues GT Ambition Theme ist auf über 1.000 Websites aktiv, unsere GT Blocks kommen auf über 500 aktive Installationen. Ich habe dadurch viel Feedback und Wünsche von Nutzern erhalten, welches sehr hilfreich war. Vielen Dank dafür!

Einige Anregungen sind in den letzten Monaten bereits mit Updates in die bestehenden Themes eingeflossen, unter anderem werden jetzt Kommentare, Sidebar Widgets im Blog und die Anzeige von Tags unterstützt. Auch extra Einstellungen für Beiträge sind nun im Customizer vorhanden.

Fazit: Die meisten Nutzer schätzen einfache Themes ohne tausend Optionen, meine Interpretation war aber doch zu minimal. Viele Basisfunktionen haben euch gefehlt.

Die zweite Generation von WordPress Themes

Nach dem Nachrüsten von Features für die jetzigen Themes soll es natürlich auch wieder neue Designs geben. Diese werden nun von Haus aus etwas komplexer werden und mehr Features und Optionen beinhalten.

Gerade der Header-Bereich wird in einigen Themes umfangreicher sein und nicht nur Logo und Navigation unterstützen. Ich denke dabei an zusätzliche Menüs, Social Icons und Suchfunktion. Auch der Blog-Bereich und die Beitragsansicht waren in den ersten Themes sehr rudimentär gestaltet und soll nun mehr Beachtung geschenkt werden.

Außerdem sollen die neuen Themes nicht nur unsere eigenen Blocks, sondern auch die Core Blocks besser unterstützen. Hierfür sind beispielsweise verschiedene Block Styles und Varianten vorstellbar, welche Themes für die Core Blocks anbieten können.

Ich hoffe, und der Plan ist sehr ambitioniert, ungefähr alle zwei Monate ein neues Design zu veröffentlichen, also 5-6 Themes dieses Jahr. Wir werden sehen, ob das klappt.

Und die dritte Generation?

Und ja, es wird auch eine nächste und finale Generation geben.

Seit Anfang des Jahres wird im Gutenberg Projekt intensiv an sogenannten Block-Based WordPress Themes gearbeitet. Dabei handelt es sich um Themes, welche komplett aus Blocks bestehen und statt PHP-Templates dann Block Templates in Form von HTML-Dateien enthalten. Als Resultat soll dann Full Site Editing in Gutenberg möglich sein.

Es ist ein vollständiger Paradigmenwechsel. Der Customizer wird in diesem Konzept wahrscheinlich nicht mehr existieren, auch Child Themes werden womöglich wegfallen.

Noch steckt das Ganze in den Kinderschuhen, wir werden sehen, was bleibt.

Ich verfolge die Entwicklung sehr genau und habe bereits ein erstes, experimentielles Themes aus Blocks entwickelt. GermanThemes wird hier auf alle Fälle ganz vorne mit dabei sein und die neuen Möglichkeiten nutzen.

Bis es soweit ist, gibt es erst einmal neue, traditionelle WordPress Themes!